Baeck GmbH & Co. KG Navigation

Wiederaufladbare Sekundärbatterien (Akkumulatoren)

Wiederaufladbare Energiespeicher sind für unser modernes Leben unverzichtbar geworden. Die Sekundärbatterie oder der Akkumulator wird in allen Geräten oder Netzen verwendet, die aus technischen oder wirtschaftlichen Gründen aufgeladen werden müssen.

Wie z.B. ein Handy, dessen Akku wegen des großflächigen Displays – je nach Gebrauch – nach etwa ein bis zwei Wochen neu geladen werden muss. Das ist wesentlich effektiver (und umweltfreundlicher), als jedes Mal die Batterien zu wechseln.

Ein anderes Beispiel wäre eine unterbrechungsfreie Stromversorgung für hohe Lasten, bei der eine ganze Reihe von Sekundärbatterien zusammengeschaltet werden. Sie werden bei Stromausfall entladen und wieder aufgeladen, wenn die Stromversorgung wieder hergestellt ist.

Ob Auto, Computer, Licht oder Handy: Unsere gesamte technologische Infrastruktur ist in vielen Bereichen von einer ausfallsicheren Stromversorgung und damit auch von Sekundärbatterien zur Stromspeicherung abhängig.

Einige der verfügbaren Bauformen und Anwendungen sind:

  • Akkupacks
  • Akkus für Elektroantriebe
  • Akkus für Elektrowerkzeuge
  • Backup-Speicherbatterien
  • Blei-Akkumulatoren
  • Blei-Gel-Akkumulatoren
  • Industrie-Akkus
  • Ladegeräte
  • Lithium-Akkus
  • Nickel-Metallhydrid (NiMh)-Zellen
  • Solar-Akkus
  • Starterbatterien
  • USV
  • Werkzeug-Akkus
Wiederaufladbare Sekundärbatterien (Akkumulatoren)

Sekundärbatterien – Auszug lieferbarer Marken (weitere auf Anfrage)

  • Golden Power
  • GP Battery
  • LWC
  • MARWO
  • Panasonic
  • Sonnenschein